claro schoki

  • Claro kauft Kakao direkt bei Kooperative, (El Ceibo, Bolivien) ohne einen einzigen Zwischenhändler.
  • Claro zahlt 4'000 USD pro Tonne! (Max Havelaar 2400 USD).
  • Dies ist für die Kakaobauern ein existenzsichernder Preis.
  • Claro setzt auf eine langfristige Handelsbeziehung, (seit 1991).
  • 100% bio, d.h. 100% Verzicht auf jedwelche Chemie.
  • 100% faire Zutaten in den Schokoladen.
  • Keine Kinderarbeit.
  • Claro Schokoladen sind rückverfolgbar bis zur Kooperative.

 

  • Für Kaffee zahlt Claro bis 4.5 mal mehr als der Weltmarktpreis.

 

  • Ziel von Claro: Wertschöpfung vor Ort steigern, (Bsp.: Kooperative El Ceibo war es dank höherem Preis möglich, eine eigene Schokoladenfabrik zu errichten, um den Schokoladenvertrieb in Bolivien aufzubauen). Claro setzt sich seit 40 Jahren für eine gerechtere Verteilung zwischen Bauern resp. Unternehmen im Süden und KonsumentInnen im Norden ein.